Jesuit Volunteers

„Weltweit mit den Armen“ zu sein – dem hat sich die Jesuitenmission verschrieben. Über 600 Sozialprojekte, die sich über den gesamten Globus verteilen und von der Jesuitenmission  geleitet oder unterstützt werden, zeugen davon. Jährlich werden rund 25 Freiwillige, sogenannte Jesuit Volunteers, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für ein Jahr in diese Sozialprojekte entsandt.

Das grundlegende Prinzip der Jesuitenmission ist die solidarische Begegnung von Mensch zu Mensch. Sie versucht Initiativen an der Basis, die den Armen direkt helfen und sie aktiv einbinden, zu stärken. „Mission“ wird als Dienst am Glauben, Einsatz für Gerechtigkeit, Begegnung der Kulturen und Dialog zwischen den Religionen verstanden. Ein Tätigkeitsfeld unter anderen ist die Entsendung Freiwilliger, die im deutschsprachigen Raum über das Freiwilligenprogramm „Jesuit Volunteers“ organisiert wird. Die Freiwilligen leben und arbeiten für ein Jahr in einem Sozial­projekt mit und passen sich den dortigen Lebensge­wohn­heiten an. Die Einsatz­stellen der Jesuit Volunteers verteilen sich weltweit von Osteuropa, über Asien und Afrika bis nach Lateinamerika. Weitere Informationen findet ihr auf folgenden Webseiten:

http://www.jesuitenmission.de

http://www.jesuitenmission.at

http://www.jesuit-volunteers.org

Ab dem Sommer 2016 dürfen auch wir für etwa zwölf Monate als Jesuit Volunteers Teil der Jesuitenmission werden. Unser Einsatz wird uns dabei in die zweitgrößte Stadt Mexikos führen, nach Guadalajara, wo wir an der Helen-Keller-Schule (Lucia und Margareta), bzw. an der Ciudad de los Niños (Justus) arbeiten werden.

Advertisements